Kontakt

Fachverband SHK Rheinland-Rheinhessen

Hoevelstr. 19

56073 Koblenz


Telefon: 0261 / 40630 - 40

Telefax: 0261 / 40630 - 23

E-Mail: info@shk-dienst.de

Website: www.shk-dienst.de

Video

Umkreissuche

Bescheinigung

HERZLICH WILLKOMMEN

Der Fachverband Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Rheinland- Rheinhessen begrüßt Sie auf seinem Internetauftritt.

HERZLICH WILLKOMMEN

Der Fachverband Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Rheinland- Rheinhessen begrüßt Sie auf seinem Internetauftritt.

HERZLICH WILLKOMMEN

Der Fachverband Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Rheinland- Rheinhessen begrüßt Sie auf seinem Internetauftritt.

FACHUNTERTNEHMERBESCHEINIGUNG

SHK BETRIEB FINDEN

Tarifpartner verkürzen Ankündigungsfrist für Kurzarbeit

02.04.2020

Der Fachverband SHK Rheinland-Rheinhessen und die Christliche Gewerkschaft Metall handeln gemeinsam gegen die Auswirkungen der Corona-Krise  

Der Fachverband SHK Rheinland-Rheinhessen und die Christliche Gewerkschaft Metall, Landessekretariat Saar-Pfalz haben gemeinsam vereinbart, die Ankündigungsfrist bei Kurzarbeit zu verkürzen. „Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die wirtschaftliche Situation der rheinland-rheinhessischen SHK-Unternehmen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dramatisch“, sagt der Vorsitzende der Tarifkommission Reiner Hilger. Kurzarbeit werde ein wesentliches Instrument sein, „den Unternehmen zu helfen, diese schwierige Zeit zu überstehen und Arbeitsplätze zu sichern“, zeigen sich die Tarifpartner einig. „In der aktuellen Situation ist es notwendig, sehr schnell auf das Instrument der Kurzarbeit zurückgreifen zu können. Deshalb haben wir gemeinsam vereinbart, die Ankündigungsfrist von 7 Tagen auf 2 (zwei) Tage zu verkürzen. Wir freuen uns sehr, dass die CGM unserem Anliegen folgt“, führt Reiner Hilger weiter aus.


Mit dieser Vereinbarung übernehmen die Tarifpartner in dieser Krisensituation schnell und einvernehmlich Verantwortung für das rheinland-rheinhessische SHK-Handwerk.


Die neue Ankündigungsfrist ist zeitlich auf die Corona-Krise und deren wirtschaftliche Auswirkungen begrenzt. Kurzarbeit hat in wirtschaftlich schwierigen Situationen beispielsweise für Arbeitgeber den Vorteil von niedrigeren Personalkosten. Umgekehrt besteht aus Arbeitnehmersicht beispielsweise keine Notwendigkeit von betriebsbedingten Kündigungen. Durch Kurzarbeit können dadurch Arbeitsplätze erhalten und qualifizierte Arbeitskräfte an Unternehmen gebunden bleiben.


 Mehr..
 Weniger..

Neuordnung des Berufs Behälter- und Apparatebauer/-in – Umsetzungshilfe veröffentlicht

01.04.2020

Seit August 2018 ist die neue Ausbildungsordnung des Ausbildungsberufes Behälter- und Apparatebauer/-in in Kraft. Die neue Ausbildungsordnung ersetzt die Vorgängerverordnung aus dem Jahr 1989. In der Änderungsverordnung von 1998 wurde lediglich eine Namensänderung von "Kupferschmied" nach "Behälter- und Apparatebauer vollzogen.  


Die Modernisierung der Ausbildungsordnung war erforderlich, um die Verordnung im Hinblick auf die inhaltlichen und technischen Entwicklungen der fachlichen Praxis anzupassen. Für die Modernisierung gaben veränderte betriebliche Arbeits- und Geschäftsprozesse sowie moderne Werkstoffe, Maschinensysteme und Fertigungstechniken den Ausschlag. Darüber hinaus wurden Kundenorientierung, Digitalisierung, englische Sprache, Teamarbeit sowie lebenslanges Lernen in den zu vermittelnden Qualifikationen aufgenommen.


Die entsprechende Umsetzungshilfe für den Behälter- und Apparatebauer steht jetzt auf der BIBB-Seite unter dem Link https://www.bibb.de/de/berufeinfo.php/profile/apprenticeship/110416 als kostenloser Download zur Verfügung.

 Mehr..
 Weniger..

Erreichbarkeit der Geschäftsstelle: Wir sind auch weiterhin für Sie da

23.03.2020

Das Team der Geschäftsstelle betreut und berät Sie weiterhin in gewohnter Form und ist telefonisch und per Mail unter den gewohnten Nummern und Adressen erreichbar.


Ab Montag, dem 23. März 2020 wird der Betrieb der Geschäftsstelle vor Ort mit verringerter Besetzung und Unterstützung durch Home-Office erfolgen. Von nicht vereinbarten Besuchen in der Geschäftsstelle bitten wir daher auch im Interesse Ihrer Gesundheit und der Mitarbeiter unseres Verbandes abzusehen.


Wir unterstützen die Innungen und Innungsfachbetriebe auch weiterhin bestmöglich, damit die Herausforderung Corona-Krise möglichst gut gemeistert werden kann.


 Mehr..
 Weniger..

Corona-Virus: Informationen für Unternehmer

23.03.2020

Die Verbreitung des Corona-Virus wirft bei den Handwerksbetrieben viele Fragen auf – nicht nur zur Hygiene und zum Umgang an sich, sondern auch arbeitsrechtlicher Natur 

Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) hat unter dem Link www.zvshk.de/themen/corona-virus/die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

_________________


Auch beim Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) unter www.zdh.de/themen-a-z/coronavirus/ ist eine gute Zusammenstellung von Hinweisen, Materialien und Internetseiten mit aktuellen Informationen rund um diese Thematik veröffentlicht.

_________________


Ansprechpartner zu Verdienstausfallentschädigungen nach dem Infektionsschutzgesetz ist in Rheinland-Pfalz das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung:  


Informationen und Antrag unter

https://lsjv.rlp.de/de/unsere-aufgaben/gesundheit/oeffentliches-gesundheitswesen/aufgaben-nach-dem-infektionsschutzgesetz/


_________________


Die Bundesregierung hat sich auf einen erleichterten Zugang zu Kurzarbeitergeld verständigt, wenn Unternehmen unter massiven Lieferengpässen leiden oder behördlich geschlossen werden müssen. Unternehmen müssen die Kurzarbeit erst bei der Arbeitsagentur anzeigen und danach den Antrag stellen. 

Nähere Informationen gibt die Bundesanstalt für Arbeit unter https://www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld


Die dort abzurufende PDF haben wir für Sie im Mitgliederbereich unter der Rubrik "BWL-Recht" hinterlegt.

Unter dieser Rubrik befindet sich auch eine Arbeitsanleitung zur Beantragung von Kurzarbeitergeld.


_________________


Wir empfehlen außerdem die Informationen folgender Institutionen:



 Mehr..
 Weniger..

Seminar-Veranstaltungen bis 30.04.2020 eingestellt

16.03.2020

Um die Verbreitung des Coronavirus eindämmen zu helfen, sagen wir alle Seminar-Veranstaltungen bis einschließlich 30. April 2020 ab. 


Alle auf diese Termine gebuchten Teilnehmer erhalten Angebote – sofern möglich - auf spätere Termine umzubuchen. 

Um Ihrer Planung mehr Flexibilität und Sicherheit zu geben, gilt eine Ausnahmeregelung zu unseren AGBs.


Bitte buchen Sie weiterhin die von Ihnen bevorzugten Veranstaltungstermine. Sie können alle im benannten Zeitraum bei uns gebuchten Veranstaltungen jederzeit und kostenfrei auf einen anderen Termin umbuchen.


Unsere Seminar-Veranstaltungen sind keine Großveranstaltungen. Wir haben in der Regel eine überschaubare Anzahl von 8-20 Teilnehmern. Mit aktuellem Stand werden unsere Veranstaltungen ab Mai 2020 wie gewohnt stattfinden.


Wir beobachten die Situation um die Verbreitung des Coronavirus allerdings sehr genau und richten uns nach den jeweils aktuellen Maßnahmen und Empfehlungen der Behörden und führenden Institutionen. Änderungen vorbehalten.

FAQs


Meine Veranstaltung mit Termin bis zum 30.04.2020 wurde vom Fachverband abgesagt.

Alle Teilnehmer werden informiert und können kostenlos auf einen späteren Termin umbuchen.

Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie uns jederzeit persönlich unter info@shk-dienst.de kontaktieren.


Wo und wann werde ich benachrichtigt, wenn eine Veranstaltung abgesagt wird?

Wir melden uns per E-Mail oder telefonisch bei Ihnen, sobald eine Veranstaltung abgesagt wird.


Was passiert mit meiner Anmeldung, wenn die Veranstaltung abgesagt wird?

Sie werden von uns sofort darüber informiert, wenn wir eine Veranstaltung absagen. Wir bieten Ihnen in diesem Fall Ersatztermine an, auf die wir Sie kostenlos umbuchen.


Welche Sicherheitsmaßnahmen werden vor Ort getroffen, wenn eine Veranstaltung stattfindet?

Unser größtes Interesse ist es, Ihnen als Teilnehmerinnen und Teilnehmern in unseren Seminaren wirksame und gute Lernerlebnisse zu bieten. Daher sind unsere Trainer und Referenten vor Ort besonders bemüht auf Ihr Wohlbefinden zu achten und Ihnen einen reibungslosen Ablauf Ihrer Weiterbildung zu ermöglichen.


 Mehr..
 Weniger..

Delegiertenversammlung wird verschoben

16.03.2020

Die Delegiertenversammlung (Mitgliederversammlung) des Fachverbandes SHK Rheinland-Rheinhessen wird aufgrund der aktuellen angespannten Gesundheitssitutation verschoben


Sehr geehrte Damen und Herren,


die diesjährige Delegiertenversammlung wird nicht geplant am 28.März stattfinden. Wir haben die aktuellen Entwicklungen zum Thema Corona-Virus genau beobachtet und Expertenmeinungen sowie Entscheidungen auf politischer Ebenen in unseren Entscheidungsprozess mit einbezogen. 


Das Ergebnis lässt keinen anderen Schluss zu, als die Delegiertenversammlung auf unbekannte Zeit zu verschieben.


Wir folgenden damit den aktuellen Empfehlungen des Landes Rheinland-Pfalz, der Stadt Koblenz und des Robert-Koch-Institutes in Bezug auf Veranstaltungen mit über 75 Personen. Dabei ist es nachrangig, wie viele Delegierte tatsächlich an der Versammlung teilnehmen würden. Die Gesundheit unserer Delegierten, deren Familien und Mitarbeiter hat für uns absolute Priorität.


Wir möchten noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Einladung zur Delegiertenversammlung satzungsgemäß und zur Wahrung aller Fristen erfolgt ist. Die aktuellen Entwicklungen führen allerdings zu einer neuen Bewertung. Weiterhin möchten wir betonen, dass es sich um keine Absage, sondern zum aktuellen Zeitpunkt um eine Verschiebung der Delegiertenversammlung handelt. Die Veranstaltung soll unter Einhaltung der üblichen Fristen nachgeholt werden, sobald es die Gesamtsituation zulässt.


gez. Vorstand und Geschäftsführung


 Mehr..
 Weniger..

Corona-Virus: Übersicht der Veranstaltungsabsagen

11.03.2020

Viele Veranstalter haben sich aufgrund des Coronavirus für eine Verschiebung oder Absage ihres Events entschieden. 

Wir liefern einen Überblick. 


Verschoben:


  • Die für den Zeitraum 10. bis 13.März geplante SHK Essen wird in den Spätsommer verschoben und findet vom 01. bis 04.September statt.
    Weitere Informationen:  https://www.shkessen.de/branchentreff/


__________________________________________


Abgesagt:


  • Auch der bundesweite GirlsDay und BoysDay am 26.März muss wegen Corona leider abgesagt werden




Stand 24.03.2020


 Mehr..
 Weniger..

SHK ESSEN 2020 wird verschoben

02.03.2020

Neuer Termin im September 2020


Die für den Zeitraum 10.-13. März 2020 geplante SHK ESSEN wird in den Spätsommer verschoben und findet vom 1.-4. September 2020 in der Messe Essen statt. Den neuen Termin legte die Messe Essen heute gemeinsam mit dem Fachverband SHK NRW, dem ideellen Träger der Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und digitales Gebäudemanagement, fest. Insbesondere die Durchführung internationaler Veranstaltungen zieht vor dem Hintergrund der Verbreitung des Corona-Virus eine Reihe behördlicher Auflagen nach sich, die mit keinem verhältnismäßigen Aufwand durch die Messegesellschaft zu realisieren wären. Von daher hat die Messe Essen auf Basis einer behördlichen Verfügung entschieden, die SHK ESSEN 2020 zu verschieben. Die Branche unterstützt die Verlegung des Messetermins. 

„Die Gesundheit unserer Messeteilnehmer steht für uns an erster Stelle“, erläutert Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen. „Daher haben wir uns in enger Abstimmung mit dem ideellen Träger und den Kooperationspartnern der SHK ESSEN dazu entschieden, die Fachmesse auf Anfang September zu verlegen. Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für das enge und vertrauensvolle Miteinander in dieser besonderen, von höherer Gewalt geprägten Lage.“


Hans-Peter Sproten, Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes SHK NRW, ergänzt: „Unter den aktuellen Bedingungen ist eine Verschiebung der SHK ESSEN in den September 2020 alternativlos. Wir sind sehr optimistisch, dass die Branche den neuen Termin – rund vier Wochen vor Beginn der Heizperiode – positiv aufnimmt.“


Andreas Lücke, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Heizungsindustrie BDH und Vorsitzender des Fachbeirats der SHK ESSEN, teilt diese Einschätzung: „Die Verschiebung der Messe gibt der Branche in dieser unübersichtlichen Situation Planungssicherheit und stellt die Weichen für eine erfolgreiche, unbelastete SHK ESSEN im Spätsommer.“


„Aus Ausstellersicht begrüßen wir die Entscheidung und unterstützen die Verlegung auf den neuen Termin im September“, kommentiert Thilo C. Pahl, Vorstandsvorsitzender des IndustrieForum Sanitär IFS und Mitglied im Fachbeirat der SHK ESSEN. 


Wolfgang Burchard, Geschäftsführer VDMA Armaturen und Mitglied im Fachbeirat der SHK ESSEN, steht ebenfalls hinter der Verschiebung der Messe auf den späteren Termin: „Die derzeitige Situation verlangt uns allen Flexibilität ab – das gilt nicht zuletzt auch für die Industrie. Der VDMA Armaturen begrüßt es daher sehr, dass die Messe Essen unverzüglich nach Kenntnis der behördlichen Verfügung einen neuen Termin für die SHK ESSEN fixiert hat.“

Quelle: Pressemitteilung vom 2.3.20 der MESSE ESSEN GmbH
 Mehr..
 Weniger..

Rundum digitalisierte Kesseltauschaktion in Rheinland-Pfalz gestartet

01.03.2020



Ab sofort bis zum 30. Juni 2020 steht das grüne Schweinchen wieder für einen Kesseltausch-Bonus von 200 Euro brutto. Für die neuste Auflage der beliebten „Kesseltauschaktion“ gibt es einige vielversprechende Neuerungen. Nahmen im vergangenen Jahr neben den beiden rheinland-pfälzischen Fachverbänden auch der Fachverband SHK Nordrhein-Westfalen teil, sind 2020 erstmals auch Hessen, Saarland und Bayern mit dabei.


„Die Fachverbände SHK Rheinland-Rheinhessen und Pfalz haben sich 2019 zum ersten Mal an der Kesseltauschaktion beteiligt. Wir sind vom Konzept überzeugt und setzen alles daran, unser Ergebnis in diesem Jahr zu toppen“, sagt Geschäftsführerin Katharina Hilger, die mit Katja Rüst das Bundesland Rheinland-Pfalz gemeinschaftlich vertritt.


Weiterhin hat sich auch der Kreis der teilnehmenden Hersteller in Rheinland-Pfalz in diesem Jahr vergrößert. So konnten die Industriepartner Brötje, Buderus, Junkers Bosch, MHG Heiztechnik, Remeha, und Viessmann für die Kesseltauschaktion in Rheinland-Pfalz gewonnen werden.


Die Kampagne wird – wie auch bereits im vergangenen Jahr- medienwirksam platziert und bietet Innungsfachbetrieben umfangreiche Informations- und Werbemedien. Der klassischen Aktionsflyer steht den Innungsfachbetrieben dabei als Informationsmaterial für ihre Kunden zu Verfügung. Die Antragsstellung erfolgt hingegen erstmals ausschließlich digital über die hinterlegte Eingabemaske unter www.kesseltauschaktion.de. Der weitere Prüfprozess und die Benachrichtigung aller Beteiligten finden ebenfalls automatisiert per E-Mail statt. Das bedeutet für den Innungsfachbetrieb: kein Papier und keine Kundenunterschrift mehr – dafür braucht man aber Internetzugang und eine gepflegte E-Mail-Adresse. Im Umkehrschluss kann nun auch der Kunde auf der Aktionswebsite einen Innungsfachbetrieb suchen, den Antrag digital stellen und damit den Förderprozess anstoßen.


Die Teilnahmebedingungen bleiben unverändert:

  • Ausschließlich SHK-Innungsfachbetriebe aus Rheinland-Rheinhessen
  • Einbauort in Rheinland-Pfalz
  • Prämie 200 Euro (168,07 EUR netto zzgl. 31,93 EUR MwSt.)
  • 1 Gas-Brennwertgerät pro privatem Haus-/Wohnungseigentümer
  • Antrag auf Teilnahme an der Aktion unter www.kesseltauschaktion.de muss im Kampagnenzeitraum vor Bestellung/Lieferung/Einbau des Gasbrennwertgerätes gestellt und vom jeweiligen Fachverband positiv beschieden werden.


Sofern der Heizungshersteller dreistufig agiert, verwendet der Innungsfachbetrieb das bereitgestellte Rückvergütungsschreiben, um sich den vorgestreckten Bonus im Zeitraum bis spätestens 30. September 2020 rückvergüten zu lassen.

Es gelten die vollständigen Kriterien und das Prozedere unter www.kesseltauschaktion.de


 Mehr..
 Weniger..
Weitere Meldungen anzeigen

Fachverband SHK Rheinland-Rheinhessen

Hoevelstr. 19

56073 Koblenz

Telefon: 0261 / 40630 - 40

Telefax: 0261 / 40630 - 23

E-Mail: info(at)shk-dienst.de

Website: www.shk-dienst.de

Öffnungszeiten

Mo. - Do.: 08:00 bis 16:30 Uhr 

Fr.: 08:00 bis 13:00 Uhr 

sowie nach Vereinbarung

Seminarkalender

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

    Fachunternehmerbescheinigung - online ausfüllen!

    Fachbetrieb finden - Handwerkersuche in Ihrer Nähe